Jugendsporttag 17. Mai in Wetzikon

Auch dieses Jahr gings früh los. Obwohl unser Wettkampf erst um 8.45 Uhr begann trafen sich die 52 Mädchen und die Leiter um 6.25 Uhr am Bahnhof in Affoltern. Von dort aus führen wir mit der S15 direkt nach Wetzikon. Nach ca. zehnminütiger Fahrt mit dem Bus waren wir auf dem Wettkampfgelände angekommen. Schnell die Rucksäcke an einen geeigneten Platz stellen, noch schnell eine Stärkung in den Mund und dann gings auch schon ans Einwärmen. Den Wettkampf starteten die Kleinen mit dem Zielwurf, die Grossen dürften sich in Hochweit beweisen. Beide Disziplinen fanden in der Halle statt. Ricarada startete als einzige zuerst mit dem Stufenbarren. Dann galt es für die restlichen Barrenturnerinnen ernst. Es wurde super geturnt. Aus lauter Aufregung ein bisschen zu schnell. Trotzdem gab es super Noten von 8.30 bis zu 9.40. Die Kleinen absolvierten zeitgleich auch ihren Hochweit. In dieser Disziplin müssen die Kinder gerade über die Hochsprungstange springen. Für die Grossen gings weiter zum Sprung. Obwohl sie sich über den zu kurzen Anlauf beschwerten wurden Bestnoten bis zu 9.65 erturnt. Nach kurzen Einfinden bei unserem Platz gings zum Zielwurf. In der Halle war es laut und viele Kinder standen an. Da wir nur eine halbe Stunde Zeit hatten um danach beim Fitnessparcours sein sollten , mussten die Gruppe so eingeteilt werden, das sie es gerade noch pünktlich zum Parcours schafften. Die kleine Mädchenriege hatte den Fitnessparcours vor den Grossen schon absolviert und machten sich auf den Weg zum Schnelllauf. Kurz vor der Mittagspause stand dann auch noch der Schnelllauf bei den Grossen auf dem Programm. Schnell liessen sie die 80 Meter hinter sich und so konnten wir zwei Minuten vor Zwölf in die verdiente Mittagspause.
Um 13 Uhr starteten die Spiele. 3 Jägerball-, 3 Linienball- und eine Korbballmannschaft standen am Start. Im Jägerball spielten Obfelden 1 und 2 so gut das sie Platzsieger wurden. Auch im Linienball durfte sich Obfelden 2 über den Platzsieger freuen. Da Zeitlich alles sehr gut lief setzten sie die Stafette kurzerhand auf halb vier statt im vier vor. Super wir hatten den Kinder gesagt sie sollen sich um halb Vier bei unserem Platz treffen. Jetzt musste es schnell gehen. Mit kurzer Verspätung trafen wir dann auch auf dem Stafettenplatz ein. Den Kinder machte den Stress nichts aus und sie rannten in der Kat P Jg. 2004 und Jünger auf den 1. Und 2. Platz.
Die Rangverkündigung wurde dann auf 16.15 Uhr vorverlegt. Mit 2 Podestplätze in der Kat E 1. Nadira und 2. Lynn Z. plus 20 Auszeichnungen sind wir sehr zufrieden.
Nach einem Gruppenfoto liefen wir alle zusammen zur Bushaltestelle. Leider waren keine Extrabusse organisiert und so mussten wir mit einem Linienbus zum Bahnhof. Also quietschten sich ca. 100 Obfeldner plus noch einige andere in den Bus und los gings zum Bahnhof. Dort hatten wir gerade noch knapp 4 Minuten Zeit zum unser Zug zu erreichen. Aber es ging ganz Flott und alle Kinder und Leiter schafften es in den Zug. Somit waren wir eine halbe Stunde früher als geplant zu Hause.
Ich danke allen Leiter, Kampfrichter, Eltern und sonstigen Helfer die uns an diesem Tag unterstützt haben. Ohne euch wäre so ein Tag nicht möglich.
Und natürlich allen Mädchen die ihr bestes gaben und super Resultate erzielten.

Rangliste: http://www.wetzikon.tv/damenriege/juspo-2014/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.